top of page
Suche
  • Fabian Betzendahl

Mit AIDAnova zu den Schönheiten der Kanaren

Vom 5. bis zum 12. Dezember war ich an Bord von AIDAnova und entdeckte die außergewöhnliche Vielfalt der kanarischen Inseln. Diese Vielfalt gibt es aber nicht nur an Land, sondern auch an Bord. In den sieben Tagen sind zwei VLOGs und einige weitere spannende Videos entstanden, die ich euch in diesem Beitrag vorstellen möchte.


TSCHÜSS WINTER, HALLO SONNE!

Meine siebentägige Kreuzfahrt auf den Kanaren beginnt im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria. Nachdem ich mich erstmal ein wenig an Bord umgeschaut habe, wird es schon Zeit für die Sicherheitseinweisung. Diese kann digital im AIDA-Bordportal durchgeführt werden, was ich als sehr angenehm empfinde. Den Abend verbringe ich im „Ocean’s“, dem Fischrestaurant an Bord, bevor wir Gran Canaria verlassen.

Am ersten Seetag an Bord gibt es einiges zu erleben. Nachdem mir am Vormittag erstmal ein kleines Malheur passiert ist (mehr dazu gibt es im Video), schaue ich mir am Nachmittag die aktiven Angebote für Groß & Klein an. Dazu zählen beispielsweise das „Four Elements“ mit dem Kletterpark oder auch die Rutschen, wie zum Beispiel den „AIDA Racer“. Vor dem Abendessen nehme ich noch einen Aperitif in der „French Kiss Bar“ ein, bevor es anschließend ins gleichnamige Restaurant geht. Der restliche Abend ist prall mit Unterhaltungsangeboten, wie zum Beispiel der Show „Avona Dia“ im Theatrium oder Live-Musik an vielen Orten, gefüllt.

Am nächsten Morgen erreichen wir schließlich den Hafen von Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira. In den dritten Tag an Bord starte ich mit einem belegten Brötchen von „Brot & Stulle“. Frisch gestärkt geht es dann auf einen Halbtagesausflug in die vielfältige Landschaft Madeiras. Ein besonderes Highlight ist bereits der erste Fotostopp – der Pico do Ariero, von dem man einen tollen Blick ins Tal und auf die umliegenden Berge hat. Ebenfalls schön ist der Besuch des Luftkurortes „Santo de Serra“, bevor wir das Nationalgetränk von Madeira, einen Poncha, probieren dürfen. AIDAnova liegt noch bis Mitternacht im Hafen von Funchal. Ich entscheide mich aber dafür, den Abend an Bord zu verbringen. Auch hier gibt es noch einiges zu erleben und zu bestaunen – so zum Beispiel das „Wohnzimmerkonzert“ im Theatrium oder eine „Silent Party“.

Zurück zu den kanarischen Inseln geht es wieder mit einem Seetag, an dem der Kapitän in einer nautischen Fragestunde über seine Arbeit an Bord und technische Besonderheiten von AIDAnova aufklärt. Der Tag an Bord bietet aber auch ausreichend Zeit für Erholung.


BIKE-TOUR & STRANDGENUSS

Der zweite Teil meiner Kreuzfahrt entlang der Kanaren beginnt auf Teneriffa am Strand Las Teresitas. Eine Besonderheit ist hier, dass es sich um einen weißen Sandstrand handelt, während die meisten anderen Strände aus schwarzem Vulkansand bestehen. Den Nachmittag verbringe ich dann an Bord von AIDAnova, wo wieder einmal viel Programm geboten wird. So zum Beispiel eine „Prime Time“ im Theatrium oder Livemusik in der „Rock Box Bar“.

Auch auf Fuerteventura gibt es einiges zu erleben. Ich gehe auf eigene Faust in die Hauptstadt Puerto del Rosario und sehe mir die historischen Gebäude an. Das Highlight stellt aber definitiv der Playa Chica dar. Was gibt es Schöneres, als mit Blick auf das Kreuzfahrtschiff im Hafen baden zu gehen oder einfach in der Sonne zu entspannen? Im Theatrium sehe ich mir am Abend noch die Show „Steampunk Circus“ an, nachdem es zum Abendessen in das „Yacht Club“-Restaurant ging. Bis in die Nacht ist an Bord wieder einiges los. Heute steht beispielsweise die „Black & White Party“ auf dem Programm.

Der letzte Hafen meiner siebentägigen Kreuzfahrt ist dann Arrecife auf Lanzarote. Heute steht für mich eine Fahrradtour an. Der dreistündige Ausflug führt uns direkt vom Schiff bis nach Costa Teguise und zurück. An diesem schönen Strand haben wir nach etwa 10 Kilometern Strecke eine Stunde Freizeit. Den Tag lasse ich im „Casa Nova“, dem italienischen Spezialitätenrestaurant, ausklingen, bevor die Leinen gelöst werden und wir uns wieder auf den Weg zurück nach Gran Canaria machen.


DAS ESSPERIMENT

17 Restaurants gibt es an Bord von AIDAnova – ist es möglich, innerhalb von sieben Tagen in jedem von ihnen zu essen? Ich mache den Test!


DER SCHÖNSTE BALKON AUF AIDANOVA?!

Die siebentägige Reise verbrachte ich in einer Verandakabine Komfort? Eine erste Besonderheit stellt bereits der begehbare Kleiderschrank dar. Das absolute Highlight ist aber der Blick vom Balkon. Was mich an diesem Ausblick so begeistert, erfahrt ihr im ausführlichen Kabinenrundgang.


109 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page